Grüner Star – eine langsam fortschreitende Augenkrankheit

Bei Grünem Star handelt es sich nicht etwa um eine Form der Fehlsichtigkeit, sondern vielmehr um eine Augenkrankheit, die auch als Glaukom bezeichnet wird. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Krankheit frühzeitig erkannt wird, damit der Patient entsprechend behandelt werden kann. Denn sonst kann er leider erblinden.

Die Ursache von Grünem Star ist darauf zurückzuführen, dass der Sehnerv nicht ausreichend durchblutet wird. Im Extremfall kann er sogar absterben, was dann entsprechend zu einer Blindheit des Patienten führen würde. Dabei ist es der erhöhte Druck im Inneren des Auges, der die Beschädigung des Sehnervs nach sich zieht. Hat der Augendruck erst einmal dafür gesorgt, dass die Nervenfasern des Auges abgestorben sind, so lassen sich diese leider nicht mehr erneuern

Das grosse Problem besteht darin, dass sich die Einschränkungen des Sichtfeldes, die mit dieser Krankheit einhergehen, nur sehr schleichend bemerkbar machen. Andere Beschwerden tauchen beim Grünen Star zunächst nicht auf. Grüner Star wird nicht nur mit einem zunehmenden Alter immer wahrscheinlicher. Auch wenn eine Diabeteserkrankung, eine familiäre Veranlagung oder Bluthochdruck vorliegen, steigt das Risiko für Grünen Star deutlich an.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.