Fehlsichtigkeit mit Lasik behandeln

Das Augenlasern mit Lasik (nicht zu verwechseln mit Lasek = Epithel-Entfernung) ist die am häufigsten angewendete Behandlungsmethode bei Fehlsichtigkeit. Doch das ist nicht alles, was die moderne Augenchirurgie zu bieten hat. Schliesslich leiden einige Patienten an einer so starken Fehlsichtigkeit, dass die Laserbehandlung in einer Augenklinik nicht den gewünschten Erfolg bringt. In diesem Fall ist eine Linsenimplantation erforderlich. Beispielsweise die Alterssichtigkeit wird mittels Linsenimplantation behandelt. In den meisten Fällen kommt allerdings der Augenlaser zum Einsatz.

Der operative Eingriff mit Lasik ist in der refraktiven Chirurgie deshalb so beliebt, weil er ambulant und in wenigen Minuten durchgeführt werden kann. Möchte man wieder ohne Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) auskommen, ist ein solcher Eingriff erforderlich.

Der Augenlaser setzt an der Hornhaut des Patienten an. Diese wird mit Hilfe des Lasers im Mikrometerbereich bearbeitet. Das Ziel dieses medizinischen Eingriffes ist die richtige Krümmung der Hornhaut zu erzielen, damit der Patient wieder scharf sehen kann.

Wer nun wissen möchte, ob das Augenlasern eine mögliche Behandlungsmethode für die eigene Sehschwäche darstellt, sollte wissen, dass man mindestens 18 Jahre alt sein muss, damit die Augenoperation durchgeführt werden kann. Der Augenlaser kann auch nur dann zum Einsatz kommen, wenn eine Kurzsichtigkeit von maximal -10 oder eine Weitsichtigkeit von nicht mehr als +4 vorliegt.

Der Brechwert (Dioptrie) bei der Hornhautverkrümmung sollte nicht mehr als 6 betragen. Dabei müssen nicht nur die eigenen Dioptrien-Werte innerhalb der eben genannten Grenzen liegen, sondern auch noch andere Bedingungen erfüllt sein. Die eigene Sehstärke muss für mindestens sechs Monate vor dem Eingriff stabil sein. Auch die gesundheitliche Verfassung des Patienten muss gut sein, bei Menschen mit Augenerkrankungen (grüner oder grauer Star) kommt eine Laserbehandlung nicht in Frage.

Ein Gedanke zu „Fehlsichtigkeit mit Lasik behandeln

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.