Arten von Fehlsichtigkeit

Wenn jemand an einer Sehschwäche leidet, spricht man von Fehlsichtigkeit. Dabei können verschiedene Arten von Fehlsichtigkeit auftreten.

Wenn die Brechkraft des Augapfels vom Idealwert abweicht, spricht man von einer Ametropie. Zur Ametropie zählen Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Stabsichtigkeit. Es gibt noch viele weitere Formen der Fehlsichtigkeit wie beispielsweise die Presbyopie (Alterssichtigkeit) und die Heterophorie (verstecktes Schielen).

Die Ametropie ist darauf zurückzuführen, dass der Fokuspunkt, in dem das Licht gebündelt wird, nicht mehr auf, sondern hinter oder vor der Netzhaut liegt. Durch diese fehlerhafte Projektion der Lichtstrahlen entsteht ein unscharfes Bild. Um die Form und Ausprägung der Sehschwäche auszumachen, wird der jeweiligen Brechungsanomalie ein positiver oder negativer Dioptrienwert zugeordnet.

Die Weitsichtigkeit wird auch als Hyperopie bezeichnet. Bei dieser Form der Sehschwäche ist der Augapfel im Vergleich zur Brechkraft des Auges zu kurz, die Bündelung der Lichtstrahlen findet hinter der Netzhaut statt. Als Ergebnis erscheinen Objekte in unmittelbarer Nähe unscharf. Ein positiver (+) Dioptrienwert beschreibt die Ausprägung der Sehschwäche.

Bei der Kurzsichtigkeit (Myopie) ist es genau umgekehrt. Der Augapfel ist im Vergleich zur Brechkraft des Auges zu lang. Die Bündelung der Lichtstrahlen erfolgt vor der Netzhaut. Weit entfernte Objekte erscheinen unscharf. Ein negativer (-) Dioptrienwert gibt an, wie stark der Patient betroffen ist.

Abschliessend noch ein paar Worte zur Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung). Experten sprechen in diesem Fall von einer Punktelosigkeit (Astigmatismus). Bei dieser Form der Fehlsichtigkeit ist die Hornhaut verformt. Die von einem betrachteten Objekt ausgehenden Lichtstrahlen werden auf der Netzhaut nicht in einem Punkt gebündelt, sondern als Brennlinie abgebildet. Dies führt bei Betroffenen zu einer Verzerrung des Bildes und geht oftmals mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit einher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.